Presse

Die Süddeutsche Zeitung (31.12.2015) nennt Andreas Sczygiol einen Besessenen, einen Mann mit Passion und Vision, einen im positiven Sinne Verrückten, der für die Oper lebe und dem nichts wichtiger sei, als diese Leidenschaft mit anderen zu teilen oder sie beim Publikum zu entfachen.

... führte Sczygiol seinen Laienchor mit dieser Performance ein weiteres Mal im emotional bewegenden Einklang mit den Profimusikern zur Glanzleistung. Starnberger Merkur, 16.02.2016 

"Dem Intendanten und Dirigenten von Oper in Starnberg, Andreas Sczygiol, ist zusammen mit dem Regisseur Hugo Wieg ein Coup gelungen: die in so gut wie allen Aspekten überzeugende, frische und aufwendige Inszenierung des Meisterwerks "Der Bajazzo" von Ruggero Leoncavallo [...] (Süddeutsche Zeitung, 19.06.2015)

"Starnberg kennen die meisten vom See, an dem das Städtchen liegt - aber seit dem letzten Jahr wird dort auch Oper groß geschrieben. In erster Linie dank dem Dirigenten Andreas Sczygiol, der einst wegen einer Verletzung seine Profikarriere aufgeben musste, seine Passion aber nie aus den Augen verloren hat. (BR-Klassik, 16.06.2015)

"Wo die Sprache aufhört fängt die Musik an. Dieses Zitat ... wurde am Sonntag für rund 300 Gäste in der Kirche zu, Hl. Geist in Breitbrunn greifbar, als sie das Vokalensemble Fünfseenland, Orchester und Solisten unter der Leitung von Andreas Sczygiol miterleben durften. [...] ein vollendet schöner Abend." (Starnberger Merkur, 03.03.2015)

"Sczygiol am Pult behielt ein Auge auf den Gesamtkontext und formte die atmosphärischen Entwicklungen gedehnt, ließ sich Zeit für Steigerungen, setzte aber auch unvermittelt auftauchende Akzente. [...] Lang anhaltender Applaus." (Süddeutsche Zeitung, 07.03.2015)

"... Mit einem überaus inspirierenden, auf gestischer Eleganz basierendem Dirigat formte Sczygiol sphärische Weiten im Auf- und Ab. Die feinsinnige Nuncierung im breiten Fortspinnen und schlüssigen Hervorgehen war mit dem Orchester großartig umzusetzen." (Süddeutsche Zeitung, 07.07.2014)"

"... Sczygiol mied monotones Strömen, er beachtete die Angaben zum Beschleunigen der Gangart oder zu lebhaftem Musizieren. Ergreifend wirkte gerade der Schlußteil, erneut ein Adagio..." (Starnberg Merkur, 04.07.2014)

"... Andreas Sczygiol, dem musikalischen Leiter, gelingt es auf beeindruckene Weise, die jungen Profimusiker der Neuen Philharmonie München und die auf den Bühnen der Welt beheimateten Gesangssolisten mit den Laiensängern des Vokalensemble Fünfseenland und deren Kollegen aus Icking zu einem gemeinsamen, starken Klangkörper wachsen zu lassen. " (Kulturwelle5, 04.07.2014)


 

Aktuelle Termine
Haydn Stabat mater
14.02.2016
Wörthsee


Beethoven 6. Symphonie
02.04.2016
Olomouc

Mozart Requiem

09.04.2016
St. Matthäus München

Oper in Starnberg
Orphée et Eurydice
23./30.06. und 01.07.2016
Schlossberghalle Starnberg

Münchner Brahms-Chor
Sommerkonzert
24.07.2016
Allerheiligen Hofkirche

Münchner Brahms-Chor
Weihnachtskonzert
04.12.2016
Allerheiligen Hofkirche
Links